2 Responses

  1. Susanne Ruester
    Susanne Ruester 20. August 2008 at 15:57 |

    Wir haben einen 5-jährigen Jungen der entwicklungsverzögert bzw. mittlerweile von Behinderung bedroht ist. Im Regelkindergarten wollte man unseren Kleinen nicht mehr behalten, weshalb wir ihn in einem Sprachheilkindergarten angemeldet haben. Allerdings kamen wir vom Regen in die Traufe. Dort passierten ständig Unfälle, unser Kleiner kam in eine Gruppe mit lauter Vorschulkindern, d.h. er war dort absolut überfordert und große Erfolge konnten wir trotz seines 2-jährigen Aufenthalts auch nicht erkennen. Wir haben ihn im April d.J. dort dann auch abgemeldet und sind nun auf der suche nach einem Förderkindergarten für ihn. Leider sieht es in Würzburg und Umgebung damit sehr schlecht aus. Wir müssen unseren Kurzen also wieder in den normalen Regelkindergarten schicken. Bin gespannt wie es weitergeht. Nächstes Jahr soll der Kurze dann eingeschult werden.

    Es gibt im Bereich ADHS und ADS, sowie Hörschädigungen einen sehr guten Kindergarten Dr. Karl-Krois-Schule

  2. Susanne Ruester
    Susanne Ruester 9. Mai 2012 at 15:01 |

    Die Dr. Karl Kroiß Schule hat uns fast ein Jahr in dem Glauben gelassen, daß unser Sohn dort einen Schulpltz bekommen. Zuerst hieße es, er bräuchte einen Schulbegleiter, dann hieß es weiter, es müsse erst gesehen werden, daß unser Sohn trotz Schulbegleiter Probleme in der Förderschule hätte, erst dann könne er wechseln.
    Letztendlich wurde uns die Schule abgelehnt mit der Aussage: bei unserem Sohn wäre nicht zu erwarten, daß er den Schulabschluß in der Dr. Karl Kroiß Schule schafft.

Leave a Reply